Der Klang der Reformation

Die Auswirkungen der Reformation auf die Orgellandschaft

Die Geschichte der Reformation ist auch eine Geschichte der Musik. Martin Luther prägt sie von Beginn an nicht nur durch seine Lieder; leidenschaftlich liegt ihm die musikalische Bildung der Jugend am Herzen. Die Schulchöre werden zum Zentrum der Kirchenmusikpflege. Durch aktives Musizieren wird ein tiefes Verständnis von Musik in der gesamten Gesellschaft verankert. In Sachsen, insbesondere in Freiberg und im Erzgebirge, erblüht dadurch seit Einführung der Reformation 1539 ein reiches musikalisches Leben, aus dem zahlreiche bedeutende Komponisten hervorgehen.

Für die Gottfried-Silbermann-Gesellschaft entwickelt beier+wellach projekte eine Wanderausstellung, die sich mit diesen Auswirkungen der Reformation auf die Orgellandschaft auseinandersetzt. beier+wellach übernimmt zudem die dramaturgische und raumbildnerische Gestaltung sowie die Planung und Überwachung der Ausstellungsproduktion.
 

 

Kategorie Wanderausstellung

Auftraggeber Gottfried-Silbermann-Gesellschaft e.V., Freiberg

Zeitraum Leistungserbringung: Februar 2015 – Mai 2016
Eröffnung: 18. August 2016

Ort Freiberg

Leistungen Konzeption, didaktisches und mediales Vermittlungskonzept, dramaturgische und raumbildnerische Gestaltung, Ausstellungsplanung, Produktionsüberwachung