Anneliese Deschauer Galerie

Kunst und Stadt


Die Deschauer Galerie vereint in Verbindung mit dem existierenden Geisaer Stadtmuseum die Themen Kunst und Stadt und schafft im Land der offenen Fernen einen neuen touristischen wie auch kulturellen Anlaufpunkt

Im Erdgeschoss zeigt Anneliese Deschauer erstmals Kunstwerke aus ihrer Sammlung, darunter Arbeiten von Gabriele Münter, Marc Chagall und Salvador Dalí. Die Ausstellung im Obergeschoss erweitert die Dauerausstellung des Stadtmuseums und gewährt Einblicke in ausgewählte Geisaer Lebensgeschichten. Der Themenbereich verbindet die Vergangenheit mit der Gegenwart. Große Geisaer Persönlichkeiten ebenso wie „normale“ Bürger werden zu Botschaftern und Identitätsankern der Stadt. 

Hinter der neuen Kultureinrichtung steht der in Geisa geborene Bochumer Unternehmer Werner Deschauer. Zusammen mit seiner Frau Anneliese Deschauer fördert er mit der Werner-Deschauer-Stiftung in seiner Heimatstadt kulturelle, denkmalpflegerische sowie kirchliche Projekte.

beier+wellach projekte erarbeitet die Konzeption und dramaturgisch-raumbildnerische Gestaltung, entwickelt Grafik, Medien und Exponate, übernimmt die inhaltliche Ausarbeitung, Redaktion, Ausstellungsplanung und Produktionsüberwachung.

 

Kategorie Dauerausstellung

Auftraggeber Werner Deschauer Stiftung, Geisa

Zeitraum Leistungserbringung: August 2016 – Mai 2018
Eröffnung: 27. Mai 2018

Ort/Größe Geisa, ca. 280 qm

Leistungen Konzeption, inhaltliche Ausarbeitung, dramaturgische und raumbildnerische Gestaltung, Grafikkonzept, Exponat- und Medienentwicklung, Text-, Bild- und Medienredaktion, Ausstellungsplanung, Produktionsüberwachung